Donnerstag, 21. Juli 2011

Gemischte Gefühle

Heute unter anderem gefressen: ein paar Pommes, süße Pause, Joghurt, Schokolade.
Glück, bitte verlass mich nicht.


Heute Mittag werde ich wach, völlig übermüdet bin ich auf dem Sofa eingeschlafen.
Ich merke wie neben mir mein Handy vibriert.
Ich gehe ran. Ja?
Hi, wir sind's. Wir stehen vor deinem Haus, komm runter!
Aufgelegt.
Ich stehe auf, streiche meine Haare aus dem Gesicht, 
strecke mich und renne die Treppe runter.
Reiße die Tür auf, suche schnell meine Schuhe und den Haustürschlüssel raus, schlage hinter mir die Tür zu.
Ich setze mich zu ihnen ins Auto und binde meine Schuhe.
Schon fahren wir los, die Fenster geöffnet, die Sonne scheint mir ins Gesicht.
Einen Feldweg entlang. 
Wohin fahren wir? Frage ich, obwohl ich es eigentlich gar nicht wissen will.
Wir bleiben an einem Feldrand stehen, wo alle auf uns warten.
Decken liegen im Gras, es riecht nach Grill, sofort bemerke ich die ausgelassene Stimmung.
DAS ist Freiheit. Ich spüre es so oft in letzter Zeit, 
aber richtig dran gewöhnen kann man sich nicht.

Es ist wunderschön, einfach an nichts zu denken.

Was bedeutet für euch Glück? Wie fühlt sich eurer 
Meinung nach Freiheit an? Was macht euch glücklich?












Kommentare:

  1. Na hoffentlich. :D
    Bitte ;) :)
    Und deine Frage in deinem Post kann ich leider nicht beantworten... kann mir grade irgendwie keine richtigen Gedanken machen :D

    AntwortenLöschen
  2. tolle bilder :) weiter so!

    hm Glück?
    zufrieden sein mit sich.

    AntwortenLöschen
  3. tollen blog hast du (: hab ihn gerade entdeckt :D

    glück ist für mich, wenn meine mama mal das mutter sein beiseite lässt, und mit mir redet wie eine freundin, gleichgestellt. oder wenn ich aufwache und sehe, dass ich süße sms am handy habe, wenn ich draußen bin und die musik die ich höre auch fühlen kann, oder wenn ich mit freunden tanzen gehe, und der bass mich zum vibrieren bringt ((:

    AntwortenLöschen